Hallo zusammen und willkommen zu meinem Blog

WAS UND WER BIN ICH? (WHAT)

Mein Name ist Hendrik und heute, sagt Facebook, bin ich 21 Jahre alt. Nach Abitur 2016 folgte ein duales Studium, das nun – im Oktober 2019 – just ein Ende gefunden hat. Innerhalb dieser drei Jahre lief mein Kopf auf Hochtouren, weder Langweile, noch Desinteresse und trotzdem verspürte ich wieder und wieder den einen Gedanken.

Ein tief in mir schwelende Drang, mehr zu sein, raus zu wollen, um der – wie mein Vater zu sagen pflegt – „Tretmühle der Arbeitswelt“ zu entkommen. Ich sehe das so. Wenn meiner Arbeit ein Ziel vorangestellt ist, wofür ich mich motivieren kann, ich also verstehe, warum und wofür ich das tue was ich tue und mir das auch noch gefällt, bin ich bereit meinen Körper und Geist zu geben. Das Ziel wird dann über kurz oder lang zu meinem eigenen, weil ich darin ein mir zusprechendes Ziel erkenne.

Erfüllt und eingenommen von diesem, meinem Ziel, meiner Arbeit zu sein, ist toll! Ja genau, meiner Arbeit. Doch was, wenn ich diese Arbeit nur von und für anderer Leute tue? Das Ziel also nicht teile.

Beim Abschluss meines Studiums hat die Rede unsere Studiengangsleitung mit den folgenden Worten geendet. Sie meinte, wenn du eine Sache machst, dann hast du nur drei Möglichkeiten: „Love it, Leave it or Change it“. Das Erste davon hat für mich in den drei Jahren Studium gut getaugt, jetzt, nach dem Beschluss keinen weiteren Vertrag zu unterschreiben, kommt Nummer drei dran: Eine Veränderung.

Mit dem Ende des Studiums und dem Nichtunterschreiben einer sofortigen Festanstellung stehe ich jetzt, zum Oktober 2019, vor der offenen, freien und aussichtsreichen Welt. Dass diese auch eine äußerst launische und herausfordernde ist, behalte ich mir mal für die Zukunft im Hinterkopf.

WIE FUNKTIONIERT DIESER BLOG? (HOW)

Wir sind ständig Entscheidungen ausgesetzt, egal ob kleineren (noch mehr Sauce?) oder größeren (fliegen oder doch die Bahn?). Dabei immer die (für mich) richtige zu treffen, fällt mir enorm schwer. Ich möchte dir (,dem es ähnlich geht?) einen Einblick in meinen Weg geben und dir zeigen, dass es am Ende stets die eigene Wahl ist, die einen durchs Leben bringt.

Dafür werde ich hier im Blog abschnittsweise meine monatlichen Erlebnissen mit dir teilen, dich auf Welt- und Sprachreise mitnehmen und stets meine Gedanken zu aktuellen Geschehnissen beschreiben; wenn möglich diese erklären und dabei selbst besser verstehen.

Nicht (!) möchte ich dir damit aufzeigen, dass mein Weg der alleinige und einzig gangbare ist. Mit dem Schreiben meiner Geschichte möchte ich lediglich dazu anstoßen, über die eigene Bestimmung nachzudenken und hoffe dabei gleichsam über meine eigene zu stolpern.

WIESO ICH HIER BIN? (WHY)

Hmm… So genau kann ich das tatsächlich auch noch gar nicht beantworten. Es ist von Bestimmung die Rede und vom Warum. „Warum wandele ich denn eigentlich auf Erden? Was will ich hier?“ Mit meinen 21 Jahren habe ich diesen Zweck der Existenz, für mich, noch nicht gefunden.

Gefunden habe ich dafür bereits folgende Lebensaspekte, an denen ich großen Gefallen finde und die für mich und meine Zukunft jetzt schon bestimmend und erfüllend sind:

  • Jemandem zu helfen, bereichert diese Person mindestens genauso so sehr, wie mich selbst
  • Zeit und Raum für persönliche Kreativität beleben Körper und Geist
  • Schreiben hilft die Gedanken zu sortieren
  • Ein Gesundes und starkes Äußeres ist Voraussetzung für ein ebenso trainiertes Inneres; und umgekehrt

Ich bin mir jetzt schon sicher, dass bei meiner Mission im Leben, meinem Traumjob und Tätigkeit, mit der ich mein Zeit verbringen möchte, mir diese Punkte in irgendeiner Weise über den Weg laufen werden. Doch es gibt noch mehr!

Die Suche nach weiterer Inspiration hat begonnen. Begleite mich, vielleicht werden wir beide fündig.

Hendrik

Veröffentlicht von Hendrik

Ich bin Hendrik, gehöre der Millenium-Generation an und starte - zum Abschluss meines ersten Studiums und dem Beschluss eines neuen Lebenswegs - meinen Blog. Ich gebe euch Einblicke in meine Zukunft, die mich für 2020 zunächst nach Australien führt. Ich hoffe ihr lasst euch ebenso beim Lesen inspirieren, wie ich mich selbst beim Schreiben meines Blogs inspirieren will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: